Kein Sondermüll über Lübecks Hafen

Die Fraktion FUL fordert im Hauptausschuss Aufklärung über Mülltransporte über den Lübecker Hafen. Die Fraktion fordert einen vollständigen Bericht über die bereits erteilte Genehmigung bis zu 250 000 Tonnen Sondermüll jährlich über den Lübecker Hafen zu transportieren.

Klaus Voigt, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und umweltpolitischer Sprecher der Ful, erklärt hierzu:

„Die Fraktion FUL fordert in einem Antrag an den morgigen Hauptausschuss, vollständige Aufklärung über geplante Sondermüll- und Asbesttransporte über den Lübecker Hafen. Wir wollen vom Umweltsenator Bernd Möller (GRÜNE) vollständig über das Genehmigungsverfahren informiert werden. Wer hat wann den Antrag auf Genehmigung der riesigen Müllmengen gestellt? Wer hat die Genehmigung erteilt? War die Hansestadt Lübeck am Genehmigungsverfahren beteiligt? Wir wollen die exakten Abfallnummern der genehmigten Giftstoffe erfahren.

Besorgte Bürger aus Siems haben sich an die FUL gewandt und berichtet, dass am Lehmannkai Vorbereitungen für große Transporte getroffen werden. Was steckt dahinter? Die FUL befürchtet, dass Asbesttransporte über den Lübecker Hafen abgewickelt werden sollen. Theoretisch könnte jetzt der Asbest aus Niedersachsen per Schiff angeliefert und im Hafen verladen werden. Die FUL-Fraktion verlangt Aufklärung über die Hintergründe dieser Entscheidung. Wir hoffen auf Unterstützung der anderen Fraktionen, schließlich sollte die Sicherheit der Bevölkerung oberstes Gebot sein.“ 

PRESSEERKLÄRUNG 14/2012 vom 12. März 2012




Wir wünschen uns für Lübeck:

erup
die Wegbeleuchtung auf dem Kalvarienberg in Travemünde wieder herstellen
Sonntag, 26. Mai 2013
Jason
Erhalt der Lübecker Wertanlagen, wie Grundstücke, Gebäude u.A. Eine kurzfristige Finanzspritze ist keine Lösung sondern nur ein Tropfen auf einen heiß...
Sonntag, 26. Mai 2013
sachsa
Demokratie umsetzen Bürger in Politik mit einbezeihen durch veranstaltungen.
Mittwoch, 22. Mai 2013
Niklas
Direkte Demokratie, Volkbefragung bei wichtigen entscheidungen.

Extremisten gleichbehandeln, auch Linksextreme Strukturen die sich Etabliert haben ...
Mittwoch, 22. Mai 2013
Luca Leon Markmann
Ich wünsche mir, dass nicht solch unsinnige Parteien mit unwählbarem Parteiprogramm (Flughafenausbau; Sonntagseinkauf etc.) zur Wahl in Lübeck antrete...
Mittwoch, 15. Mai 2013
Sabine Schrader
Der Schulgarten muss unbedingt erhalten bleiben. Gerade für ältere Mitbürger erfüllt er als Treffpunkt zur Kontaktaufnahme eine wichtige soziale Funkt...
Mittwoch, 08. Mai 2013
Axel
Erhalt der Location Strandsalon in irgeneiner Form als Öffentlicher Raum.
Mittwoch, 01. Mai 2013
Uwe Schorenski
Eine konstante und vertrauenswürdige Bürgerschaft mit klaren Verhältnissen!
Montag, 29. April 2013
Ole Jensen
Es wäre wünschenswert, sich um die bestehende Armut, gerade unter denÄlteren Mitbewohner hier im Stadteil zu kümmern! Und ein Statement seitens der FU...
Dienstag, 09. April 2013
h.d.
Kosten für Fraktionsgeschäftsstellen mindestens halbieren.
Sonntag, 07. April 2013
>