Acht Monate FUL - Weiter geht's

Klaus Voigt, stellvertretender Vorsitzender der Bürgerschaftsfraktion Freie Unabhängige Lübecker (FUL), wünscht allen Lübeckerinnen und Lübeckern einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr 2012. Voigt zieht eine positive Bilanz der Arbeit der FUL im zu Ende gehenden Jahr und will die neue Wählergemeinschaft zu einer festen politischen Größe in Lübeck ausbauen.

 

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FUL, Klaus Voigt, erklärt hierzu:

 

„Zum Jahresende schauen die Freien Unabhängigen Lübecker auf eine bewegte Zeit zurück. Vor acht Monaten begründeten die beiden fraktionslosen Bürgerschaftsmitglieder Jens-Olaf Teschke und Klaus Voigt die Fraktion und mit einem Kreis von einigen Unterstützern die Wählergemeinschaft FUL. Am Anfang gab es ordentlich Gegenwind und wir mussten uns mit allerlei Vorwürfen von allen Seiten auseinandersetzen. Wir freuen uns, dass wir jetzt im Rathaus angekommen sind und als neue Fraktion mitmischen können.


Durch beständiges Mitarbeiten konnten wir wichtige Debatten anstoßen und eigene Anträge in der Bürgerschaft durchsetzen. Die Wählergemeinschaft entwickelt sich und schärfte durch viele Veranstaltungen und interne Weiterbildung ihr Profil und ihr Selbstverständnis. Wir waren oft auf der Straße und haben an Infoständen und bei anderen Gelegenheiten einen intensiven Kontakt zur Bevölkerung aufgebaut. Mit unserer Umfrage-Aktion "Was wünsche ich mir für Lübeck?" konnten wir einigen hundert Lübeckern, Wünsche, Anregungen und auch viel Kritik entlocken.

Wir werden die Ergebnisse genau analysieren und in konkrete Anfragen und Anträge an die Bürgerschaft umsetzen. Die FUL wird in 2012 diesen Kurs fortsetzen und viel Präsenz zeigen. Unsere Idee von einer sachorientierten, ideologiefreien und von bundespolitischen Parteizwängen befreiten Politik vor Ort überzeugt immer mehr Einwohner unserer Stadt. Wir werden weitermachen und unsere Wählergemeinschaft zu einer festen Größe in Lübeck ausbauen. Wir wünschen allen Lübeckerinnen und Lübeckern einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr 2012“

 

PRESSEERKLÄRUNG Nr. 42/2011 vom 26. Dezember 2011

 




Wir wünschen uns für Lübeck:

erup
die Wegbeleuchtung auf dem Kalvarienberg in Travemünde wieder herstellen
Sonntag, 26. Mai 2013
Jason
Erhalt der Lübecker Wertanlagen, wie Grundstücke, Gebäude u.A. Eine kurzfristige Finanzspritze ist keine Lösung sondern nur ein Tropfen auf einen heiß...
Sonntag, 26. Mai 2013
sachsa
Demokratie umsetzen Bürger in Politik mit einbezeihen durch veranstaltungen.
Mittwoch, 22. Mai 2013
Niklas
Direkte Demokratie, Volkbefragung bei wichtigen entscheidungen.

Extremisten gleichbehandeln, auch Linksextreme Strukturen die sich Etabliert haben ...
Mittwoch, 22. Mai 2013
Luca Leon Markmann
Ich wünsche mir, dass nicht solch unsinnige Parteien mit unwählbarem Parteiprogramm (Flughafenausbau; Sonntagseinkauf etc.) zur Wahl in Lübeck antrete...
Mittwoch, 15. Mai 2013
Sabine Schrader
Der Schulgarten muss unbedingt erhalten bleiben. Gerade für ältere Mitbürger erfüllt er als Treffpunkt zur Kontaktaufnahme eine wichtige soziale Funkt...
Mittwoch, 08. Mai 2013
Axel
Erhalt der Location Strandsalon in irgeneiner Form als Öffentlicher Raum.
Mittwoch, 01. Mai 2013
Uwe Schorenski
Eine konstante und vertrauenswürdige Bürgerschaft mit klaren Verhältnissen!
Montag, 29. April 2013
Ole Jensen
Es wäre wünschenswert, sich um die bestehende Armut, gerade unter denÄlteren Mitbewohner hier im Stadteil zu kümmern! Und ein Statement seitens der FU...
Dienstag, 09. April 2013
h.d.
Kosten für Fraktionsgeschäftsstellen mindestens halbieren.
Sonntag, 07. April 2013
>