Infostand war voller Erfolg

Die FUL veranstaltete auf dem Travemünder Wochenmarkt einen Infostand und setzten ihre Bürgerbefragung "Was wünsche ich mir für Lübeck und Travemünde" fort. Über 200 Besucher gaben ihre Anregungen ab. Die FUL freut sich über viel Zuspruch für ihre Idee einer von großen Parteien unabhängigen Kommunalpolitik und wird die Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger in ihre Arbeit in der Bürgerschaft einfließen lassen.   

 

Der Fraktionsvorsitzende der FUL, Jens-Olaf Teschke, erklärt hierzu:

 

"Unsere Aktion war ein voller Erfolg. Die Anzahl der Besuche unseres Standes hat unsere Erwartungen weit übertroffen. Wir haben festgestellt, dass es eine große Politikverdrossenheit auch unter den Travemündern gibt. Viele Einwohner fühlen sich von den etablierten Parteien nicht mehr angemessen vertreten und sind das lübsche Polittheater leid. Wir konnten viele Menschen für unsere Vorstellung einer von Parteien unabhängigen und bürgernahen Kommunalpolitik gewinnen. Die Ergebnisse unserer Umfrage bestätigen uns in unseren Vorstellungen für Travemünde. Fast alle Befragten sprachen sich für eine öffentliche Schwimmhalle in Travemünde aus, die große Mehrheit ist gegen die Bebauung des Grünstrandes, gegen die Abwicklung des Kurbetriebes und für eine sanfte Bebauung des Priwalls. Einige Bürger gaben uns Anregungen aus dem Verkehrsbereich und wünschten sich ein grüneres Travemünde, mit mehr öffentlichen Parks und mehr Platz für Natur. Auch zu unserer Entscheidung, die Bürgermeisterkandidatin Alexandra Dinges-Dierig (CDU) zu unterstützen, fanden wir Zuspruch. In Travemünde hat Frau Dinges-Dierig eindeutig die Nase vorn. Wir haben über 200 Anregungen von Travemündern erhalten, die wir jetzt gründlich auswerten und dann auf unserer Webseite veröffentlichen. Wir haben wichtige Anregungen für unsere politische Arbeit aufgenommen und werden daraus Initiativen in der Bürgerschaft entwickeln. In der Adventszeit werden wir mit weiteren Infoständen in der Lübecker City präsent sein und hoffen auf ebenso gute Gespräche und Begegnungen wie heute in Travemünde."

 




Wir wünschen uns für Lübeck:

erup
die Wegbeleuchtung auf dem Kalvarienberg in Travemünde wieder herstellen
Sonntag, 26. Mai 2013
Jason
Erhalt der Lübecker Wertanlagen, wie Grundstücke, Gebäude u.A. Eine kurzfristige Finanzspritze ist keine Lösung sondern nur ein Tropfen auf einen heiß...
Sonntag, 26. Mai 2013
sachsa
Demokratie umsetzen Bürger in Politik mit einbezeihen durch veranstaltungen.
Mittwoch, 22. Mai 2013
Niklas
Direkte Demokratie, Volkbefragung bei wichtigen entscheidungen.

Extremisten gleichbehandeln, auch Linksextreme Strukturen die sich Etabliert haben ...
Mittwoch, 22. Mai 2013
Luca Leon Markmann
Ich wünsche mir, dass nicht solch unsinnige Parteien mit unwählbarem Parteiprogramm (Flughafenausbau; Sonntagseinkauf etc.) zur Wahl in Lübeck antrete...
Mittwoch, 15. Mai 2013
Sabine Schrader
Der Schulgarten muss unbedingt erhalten bleiben. Gerade für ältere Mitbürger erfüllt er als Treffpunkt zur Kontaktaufnahme eine wichtige soziale Funkt...
Mittwoch, 08. Mai 2013
Axel
Erhalt der Location Strandsalon in irgeneiner Form als Öffentlicher Raum.
Mittwoch, 01. Mai 2013
Uwe Schorenski
Eine konstante und vertrauenswürdige Bürgerschaft mit klaren Verhältnissen!
Montag, 29. April 2013
Ole Jensen
Es wäre wünschenswert, sich um die bestehende Armut, gerade unter denÄlteren Mitbewohner hier im Stadteil zu kümmern! Und ein Statement seitens der FU...
Dienstag, 09. April 2013
h.d.
Kosten für Fraktionsgeschäftsstellen mindestens halbieren.
Sonntag, 07. April 2013
>