Irre grüne Wendungen

Die Fraktion FUL kritisiert das Abstimmungsverhalten der Grünen zur geplanten Grünstrandbebauung. Die Wendungen der grünen Fraktion seien verwirrend. Erneut fordert die FUL eine klare Positionierung der Grünen zu den umstrittenen Bauplänen auf dem Travemünder Grünstrand.   

 

Der Fraktionsvorsitzende der FUL, Jens-Olaf Teschke, erklärt hierzu:

 

„Beim Thema Grünstrandbebauung herrscht bei den Grünen Lübeck das blanke Chaos. In den Ausschüssen wird mal so und mal so gestimmt.Das Fraktionsmitglied von Holt tritt unter explizitem Verweis auf ihre Ablehnung der Bebauungspläne aus der Partei aus und wird kurz darauf zur Fraktionsvorsitzenden gewählt. Zur Amtseinführung präsentiert sie sich mit einem Banner „Rettet den Grünstrand“, gleichzeitig weigert sich die Fraktion aber, der die Bebauungsgegnerin ja nun bekanntermaßen vorsteht, immer wieder in der Bürgerschaft die Bebauungspläne zu stoppen.

 

Die neueste Wendung in dieser Farce ist die grüne Ablehnung der Einwohnerversammlung, die vorher auf grünen Druck in der Vereinbarung mit den Fraktionen SPD und Linke aufgenommen wurde. Als Beobachter nimmt man diese chaotischen Prozesse mit Entsetzen und Kopfschütteln zur Kenntnis.

Die FUL erneuert hiermit ihre Forderung an die Grünen, nun endlich die finale, grüne Position zur Grünstrandbebauung festzulegen. Warum die Einwohnerversammlung jetzt plötzlich abgesagt werden sollte, verstehen wir nicht. Wir sind ohnehin der Meinung, dass die große Mehrheit der Travemünder das Bauprojekt ablehnt. Wenn es nach uns geht, könnte man die Pläne auch ohne Einwohnerversammlung fallen lassen.“

 

PRESSEERKLÄRUNG 62/2012 vom 21. November 2012

 

 




Wir wünschen uns für Lübeck:

erup
die Wegbeleuchtung auf dem Kalvarienberg in Travemünde wieder herstellen
Sonntag, 26. Mai 2013
Jason
Erhalt der Lübecker Wertanlagen, wie Grundstücke, Gebäude u.A. Eine kurzfristige Finanzspritze ist keine Lösung sondern nur ein Tropfen auf einen heiß...
Sonntag, 26. Mai 2013
sachsa
Demokratie umsetzen Bürger in Politik mit einbezeihen durch veranstaltungen.
Mittwoch, 22. Mai 2013
Niklas
Direkte Demokratie, Volkbefragung bei wichtigen entscheidungen.

Extremisten gleichbehandeln, auch Linksextreme Strukturen die sich Etabliert haben ...
Mittwoch, 22. Mai 2013
Luca Leon Markmann
Ich wünsche mir, dass nicht solch unsinnige Parteien mit unwählbarem Parteiprogramm (Flughafenausbau; Sonntagseinkauf etc.) zur Wahl in Lübeck antrete...
Mittwoch, 15. Mai 2013
Sabine Schrader
Der Schulgarten muss unbedingt erhalten bleiben. Gerade für ältere Mitbürger erfüllt er als Treffpunkt zur Kontaktaufnahme eine wichtige soziale Funkt...
Mittwoch, 08. Mai 2013
Axel
Erhalt der Location Strandsalon in irgeneiner Form als Öffentlicher Raum.
Mittwoch, 01. Mai 2013
Uwe Schorenski
Eine konstante und vertrauenswürdige Bürgerschaft mit klaren Verhältnissen!
Montag, 29. April 2013
Ole Jensen
Es wäre wünschenswert, sich um die bestehende Armut, gerade unter denÄlteren Mitbewohner hier im Stadteil zu kümmern! Und ein Statement seitens der FU...
Dienstag, 09. April 2013
h.d.
Kosten für Fraktionsgeschäftsstellen mindestens halbieren.
Sonntag, 07. April 2013
>