Flughafen retten

Die Fraktion FUL begrüßt die neuesten Entwicklungen zum Lübecker Flughafen. Unter der Führung der Firma Euroimmun haben einige Lübecker Unternehmen ein Kaufangebot für den Flughafen Blankensee abgegeben. Die FUL fordert alle Parteien auf, die Initiative mit ganzer Kraft zu unterstützen und den Flughafen zu retten. 

 

Der Fraktionsvorsitzende der FUL, Jens-Olaf Teschke, erklärt hierzu:

 

„Gerüchte hatte man immer wieder gehört, jetzt ist das Angebot da, Lübecker Firmen wollen den Flughafen der Stadt abkaufen. Die FUL-Fraktion hält das für den Königsweg und die lange gesuchte Lösung für den Flughafen. Jetzt können der Flughafen und die Jobs für über 300 Menschen gerettet werden.

 

Jetzt muss es für alle vernünftigen Kommunalpolitiker heißen, diese Idee mit ganzer Kraft zu unterstützen. Bisher wollen sich zehn Firmen beteiligen, dies müssen noch deutlich mehr werden. Ich bin überzeugt, dass sich weitere Unternehmer finden werden, die die großen Chancen des Lübecker Flughafens erkannt haben und sich auch mit eigenem Geld und Risiko beteiligen werden.

 

Die Stadt, ganz besonders die größte Fraktion der Bürgerschaft, die SPD, muss sich jetzt bewegen. Es kann nicht sein, dass wir in dieser Situation einen Schließungsbeschluss fassen. Wir müssen den Lübecker Unternehmern die Chance geben, ihren Plan umzusetzen, denn wir würden alle davon profitieren.

 

Eine Schließung würde die Stadt Lübeck weit über 50 Millionen Euro kosten. Resultat wären einige riesige, brach liegende Fläche und mehrere hundert Menschen in Arbeitslosigkeit. Jede Chance, das zu verhindern, muss genutzt werden.“  

PRESSEERKLÄRUNG 49//2012 vom 24. September 2012




Wir wünschen uns für Lübeck:

erup
die Wegbeleuchtung auf dem Kalvarienberg in Travemünde wieder herstellen
Sonntag, 26. Mai 2013
Jason
Erhalt der Lübecker Wertanlagen, wie Grundstücke, Gebäude u.A. Eine kurzfristige Finanzspritze ist keine Lösung sondern nur ein Tropfen auf einen heiß...
Sonntag, 26. Mai 2013
sachsa
Demokratie umsetzen Bürger in Politik mit einbezeihen durch veranstaltungen.
Mittwoch, 22. Mai 2013
Niklas
Direkte Demokratie, Volkbefragung bei wichtigen entscheidungen.

Extremisten gleichbehandeln, auch Linksextreme Strukturen die sich Etabliert haben ...
Mittwoch, 22. Mai 2013
Luca Leon Markmann
Ich wünsche mir, dass nicht solch unsinnige Parteien mit unwählbarem Parteiprogramm (Flughafenausbau; Sonntagseinkauf etc.) zur Wahl in Lübeck antrete...
Mittwoch, 15. Mai 2013
Sabine Schrader
Der Schulgarten muss unbedingt erhalten bleiben. Gerade für ältere Mitbürger erfüllt er als Treffpunkt zur Kontaktaufnahme eine wichtige soziale Funkt...
Mittwoch, 08. Mai 2013
Axel
Erhalt der Location Strandsalon in irgeneiner Form als Öffentlicher Raum.
Mittwoch, 01. Mai 2013
Uwe Schorenski
Eine konstante und vertrauenswürdige Bürgerschaft mit klaren Verhältnissen!
Montag, 29. April 2013
Ole Jensen
Es wäre wünschenswert, sich um die bestehende Armut, gerade unter denÄlteren Mitbewohner hier im Stadteil zu kümmern! Und ein Statement seitens der FU...
Dienstag, 09. April 2013
h.d.
Kosten für Fraktionsgeschäftsstellen mindestens halbieren.
Sonntag, 07. April 2013
>