Jugendzentrum am Burgtor wieder öffnen

Olaf Nevermann, Ausschussmitglied für die FUL, kritisiert, die Schließung des Jugendzentrums im Burgtor. Erst kürzlich seien 1,6 Millionen Euro in die Sanierung des Standortes investiert worden, jetzt kann das Jugendzentrum trotzdem nicht wiedereröffnet werden, da zwei Stellen nicht besetzt werden können, berichtet Nevermann.  

 

Olaf Nevermann erklärt hierzu:

 

„Wenn man die aktuelle Entwicklung betrachtet, kann  man sich nur an den Kopf fassen. Da verwendet die hochverschuldete Stadt 1,6 Millionen Euro, um ein Jugendzentrum zu sanieren und dann wird es trotzdem geschlossen, weil ein paar tausend Euro Personalkosten eingespart werden sollen. Ich weiß nicht, wie man ein derartiges Geschehen in der Bevölkerung vermitteln soll.

 

Wir sind der Meinung, dass die beiden Stellen für das Jugendzentrum sofort realisiert werden müssen, um das Zentrum schon im September wieder eröffnen zu können. Immerhin hatte dieses Jugendzentrum über 35000 Besucher im Jahr und leistet seit 50 Jahren Jugendarbeit. Die Einrichtung ist beliebt und ohne jeden Zweifel sinnvoll. Wir fordern alle Fraktionen auf, eine parteiübergreifende Lösung zu finden, die Stellen zu genehmigen und das Jugendzentrum im September wieder zu öffnen. Es kann nicht sein, dass die Sanierung völlig umsonst gewesen sein soll.“

 

PRESSEERKLÄRUNG 42/2012 vom 23. August 2012

 

 




Wir wünschen uns für Lübeck:

erup
die Wegbeleuchtung auf dem Kalvarienberg in Travemünde wieder herstellen
Sonntag, 26. Mai 2013
Jason
Erhalt der Lübecker Wertanlagen, wie Grundstücke, Gebäude u.A. Eine kurzfristige Finanzspritze ist keine Lösung sondern nur ein Tropfen auf einen heiß...
Sonntag, 26. Mai 2013
sachsa
Demokratie umsetzen Bürger in Politik mit einbezeihen durch veranstaltungen.
Mittwoch, 22. Mai 2013
Niklas
Direkte Demokratie, Volkbefragung bei wichtigen entscheidungen.

Extremisten gleichbehandeln, auch Linksextreme Strukturen die sich Etabliert haben ...
Mittwoch, 22. Mai 2013
Luca Leon Markmann
Ich wünsche mir, dass nicht solch unsinnige Parteien mit unwählbarem Parteiprogramm (Flughafenausbau; Sonntagseinkauf etc.) zur Wahl in Lübeck antrete...
Mittwoch, 15. Mai 2013
Sabine Schrader
Der Schulgarten muss unbedingt erhalten bleiben. Gerade für ältere Mitbürger erfüllt er als Treffpunkt zur Kontaktaufnahme eine wichtige soziale Funkt...
Mittwoch, 08. Mai 2013
Axel
Erhalt der Location Strandsalon in irgeneiner Form als Öffentlicher Raum.
Mittwoch, 01. Mai 2013
Uwe Schorenski
Eine konstante und vertrauenswürdige Bürgerschaft mit klaren Verhältnissen!
Montag, 29. April 2013
Ole Jensen
Es wäre wünschenswert, sich um die bestehende Armut, gerade unter denÄlteren Mitbewohner hier im Stadteil zu kümmern! Und ein Statement seitens der FU...
Dienstag, 09. April 2013
h.d.
Kosten für Fraktionsgeschäftsstellen mindestens halbieren.
Sonntag, 07. April 2013
>