Busreform überprüfen

Die Fraktion FUL fordert eine Überprüfung der neuen Fahrpläne und der Streichungen beim Lübecker Busverkehr. Der ÖPNV müsse weiterhin Mobilität für jedermann garantieren und ganze Stadtteile dürften nicht abgehängt werden.

Klaus Voigt, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der FUL, erklärt hierzu:  

„Viele Lübeckerinnen und Lübecker haben sich bei unserer Fraktion über die neuen Fahrpläne der Stadtbusse beklagt. Die Ausdünnung der Linien und die Streichung von vielen Fahrten am frühen Morgen und am späteren Abend führen zu einigen Effekten, die die städtischen Gremien noch einmal prüfen sollten.

Es kann nicht sein, dass es beim Umsteigen zu Wartezeiten über einer halben Stunde kommt. Kücknitz ist zu einigen Zeiten fast nicht mehr per Bus zu erreichen. Vor allem für Schulkinder, für Berufstätige und für Senioren muss ein vernünftiges Angebot erhalten bleiben. Auch die Anschlusszüge am Bahnhof müssen bessere Berücksichtigung finden. Viele Lübecker Arbeitnehmer müssen täglich nach Hamburg pendeln. Das ist an sich schon eine große Belastung für viele Familien. Wenn sich die Fahrtzeit dann aufgrund des Lübecker Spar-Fahrplans noch einmal erheblich verlängert, trifft das genau die Falschen.

Die Mobilität wird auch von Arbeitslosen erwartet. Dann muss der ÖPNV sie auch ermöglichen. Die Streichungen in den frühen Morgenstunden müssen noch einmal diskutiert werden. Auch muss es möglich sein, nach dem Theaterbesuch mit dem Bus nach Hause zu fahren. Die FUL wird die Busreform in den entsprechenden Gremien noch einmal zur Diskussion stellen."

 

PRESSEERKLÄRUNG 34/2012 vom 13. Juli 2012




Wir wünschen uns für Lübeck:

erup
die Wegbeleuchtung auf dem Kalvarienberg in Travemünde wieder herstellen
Sonntag, 26. Mai 2013
Jason
Erhalt der Lübecker Wertanlagen, wie Grundstücke, Gebäude u.A. Eine kurzfristige Finanzspritze ist keine Lösung sondern nur ein Tropfen auf einen heiß...
Sonntag, 26. Mai 2013
sachsa
Demokratie umsetzen Bürger in Politik mit einbezeihen durch veranstaltungen.
Mittwoch, 22. Mai 2013
Niklas
Direkte Demokratie, Volkbefragung bei wichtigen entscheidungen.

Extremisten gleichbehandeln, auch Linksextreme Strukturen die sich Etabliert haben ...
Mittwoch, 22. Mai 2013
Luca Leon Markmann
Ich wünsche mir, dass nicht solch unsinnige Parteien mit unwählbarem Parteiprogramm (Flughafenausbau; Sonntagseinkauf etc.) zur Wahl in Lübeck antrete...
Mittwoch, 15. Mai 2013
Sabine Schrader
Der Schulgarten muss unbedingt erhalten bleiben. Gerade für ältere Mitbürger erfüllt er als Treffpunkt zur Kontaktaufnahme eine wichtige soziale Funkt...
Mittwoch, 08. Mai 2013
Axel
Erhalt der Location Strandsalon in irgeneiner Form als Öffentlicher Raum.
Mittwoch, 01. Mai 2013
Uwe Schorenski
Eine konstante und vertrauenswürdige Bürgerschaft mit klaren Verhältnissen!
Montag, 29. April 2013
Ole Jensen
Es wäre wünschenswert, sich um die bestehende Armut, gerade unter denÄlteren Mitbewohner hier im Stadteil zu kümmern! Und ein Statement seitens der FU...
Dienstag, 09. April 2013
h.d.
Kosten für Fraktionsgeschäftsstellen mindestens halbieren.
Sonntag, 07. April 2013
>